Heimatverein Hartefeld Vernum e.V.

 

Archiv  2019

 22.11.2019

Christbaumschmücken 2019

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Heimatfreunde,

der Advent naht und der Heimatverein führt am

Freitag, den 29.11.2019

für die Kinder unserer Ortschaften wieder das beliebte Christbaumschmücken durch. Nach der guten Resonanz in den letzten beiden Jahren konnten wir auch in diesem Jahr wieder einige Eltern zur Mithilfe gewinnen, so dass wir die beliebte Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder durchführen können.  

Um 17:00 Uhr treffen sich die Kinder in Begleitung von Eltern, Großeltern und anderen Gästen in der St. Antonius Kirche zum gemeinsamen Singen von Advents- und Weihnachtsliedern.

Anschließend wird ab etwa 17:30 Uhr auf dem Marktplatz mit Hilfe der Feuerwehr der Christbaum geschmückt. Auch der Nikolaus wird in der Kirche dabei sein und später auf dem Markt Leckereien an die Kinder verteilen.

Alle Bewohner unserer Ortschaften, besonders unsere Mitglieder, Freunde und Gönner, sind herzlich eingeladen, die Kinder und uns kräftig zu unterstützen.

Am Stand des Heimatvereins wird für Essen und Trinken gesorgt. Über Ihren Besuch würden wir uns sehr freuen.

Der Heimatverein Hartefeld-Vernum e.V. wünscht Ihnen schon jetzt eine schöne und besinnliche Adventszeit.

31.05.2019

Unternehmensbesuch bei Kawaters per Rad


Sowohl gesellig als auch informativ ging es zu bei der Radtour des Heimatvereins Hartefeld-Vernum. Dabei setzte der Verein seine Reihe „Unternehmen bei uns in der Nähe“ fort und stattete dem Spargel- Kartoffel- und Erdbeerhof Kawaters im benachbarten Sevelen-Vorst einen Besuch ab.

Vorsitzender Günter Wochnik: „Viele unserer Mitglieder nutzten die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Anbautechniken im Gespräch mit Christian Kawaters zu informieren. Als besonders interessant habe ich empfunden, wie intensiv Aufbau und Pflege der Spargelkulturen betrieben werden müssen.“ Nach einer Führung über den Hof, der auch eine Direktvermarktung betreibt, radelten die Vereinsmitglieder mit Christian Kawaters zu Feldern in der Hartefelder und Sevelener Heide. Dort erläuterte der Bauer die Arbeitsschritte und Anbaumethoden sowie die notwendigen Pflegearbeiten. Im Anschluss trafen sich die Radler im „Alten Pfarrhaus“, wo die Tour noch einen geselligen Abschluss fand. Dem Wunsch vieler Teilnehmer, die Info-Tour auch im nächsten Jahr anzubieten, will der Verein nachkommen. 

Quelle: RP  

20.05.2019

"Unternehmen bei uns in der Nähe"

Unter diesem Motto laden wir wieder alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Heimatvereins am Familientag des Vereins zu einer Betriebs-besichtigung ein. 

In diesem Jahr soll uns am           
 
Freitag, den 31.05.2019
  
eine kurze Fahrradtour zum Spargelhof Kawaters in Sevelen-Vorst führen. Dort wird uns alles zum Thema Spargel erklärt und vorgeführt, vom Anbau über die Ernte bis zur Vermarktung des edlen Gemüses. Als gemütlichen Abschluss treffen wir uns danach zum Spargelessen im Alten Pfarrhaus in Hartefeld. 

Zur Fahrradtour treffen wir uns um 17:45 Uhr am Hartefelder Markt.
Wer nicht mit dem Fahrrad fahren möchte oder kann findet sich um 18:00 Uhr beim Spargelhof Kawaters, Vorster Str.78 in Issum-5evelen zur Besichtigung ein.

Gegen 20:00 Uhr wird im Alten Pfarrhaus, Hartefelder Dorfstr. 46 ein Menü bestehend aus klarer Spargelsuppe mit Butternocken, Stangenspargel, gekocht oder in Bärlauchbutter gebacken, mit Schinken, neuen Kartoffeln, Butter und Sauce Hollandaise und als Dessert Mousse au Chocolat, Vanillecreme und Erdbeeren zum Preis von 23,50 EUR angeboten.
Wir bitten um Verständnis, dass die Teilnahme am Spargelessen nur mit 
vorheriger Anmeldung möglich ist. 

Die Teilnahme erfolgt wie immer auf eigene Gefahr.

Wir erwarten Ihre verbindliche

Anmeldung bis spätestens 26.05.2019 unter Tel.: 02831-2753 oder e-mail: gerd_van_de_kamp@t-online.de. 


Für Fahrgelegenheit kann auf Anfrage gesorgt werden.

 

19.03.2019

Mitgliederversammlung

Am 19.03.2019 fand in der Dorfschmiede in Hartefeld die jährlich per Satzung vorgeschriebene Mitgliederversammlung des Heimatvereins (HV) statt, zu der der Vorsitzende 17 Mitglieder begrüßen konnte. Zunächst wurde dem im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Ulrike Sämisch gedacht.

Das  Protokoll der vorherigen Mitgliederversammlung wurde einstimmig genehmigt, bevor der Geschäftsführer seinen Bericht für das Jahr 2018 abgab. Durch weitere Bepflanzung mit Krokussen auf der Allee der Festkettenträger (AdF) trägt der HV weiter zur Verschönerung des östlichen Ortsrandes bei. Die Stadt Geldern will ab Ende 2019 mit der Anlage eines Wildblumenrains entlang der AdF ebenfalls nachhaltig dazu beitragen. Über mögliche Erweiterungen der AdF ist der HV mit der Stadt Geldern im Gespräch, genauso wie über Verbesserungen für die Spielplätze in Vernum an der Viernheimer Straße und in Hartefeld an der Pastoratstraße. Bei der AdF steht für den HV eine gute Ortsrandgestaltung entsprechend dem Dorfentwicklungsplan  im Vordergrund, für den Spielplatz in Vernum wird der HV ein Kleinkinderspielgerät beisteuern. Die Hütten am Bouleplatz sind im letzten Sommer von einigen Vorstandsmitgliedern abgeschliffen und neu gestrichen worden. Bei einem Besuch des Bundeswehrdepots Straelen haben die Teilnehmer des HV einige interessante Details über Pipelinepioniermaterial und die Wartung und Bereitstellung aller Fallschirme der BW erfahren. Das Highlight des letzten  Jahres aber war wieder das beliebte Christbaumschmücken für die Kinder , das mit der Hilfe vieler Eltern wieder erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Die Schatzmeisterin berichtete im Detail über die Einnahmen und Ausgaben des HVs in 2018. Die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung. Dem Vorstand wurde daraufhin einstimmig die Entlastung für das Geschäftsjahr 2018 erteilt.

Der Arbeitskreis Dorfgestaltung wird auch in 2019 zur Verschönerung der Ortschaften beitragen. Am 08.05.2019 werden an der Dorfstraße wieder die Blumenampeln aufgehängt, die vom Gießteam des HV gepflegt werden. Gepflegt werden auch das Dreieck bei (früher) Kröll, der Bouleplatz und die AdF.

Bei den turnusmäßig stattfindenden Wahlen wurden Dorothea Elschner-Idal als Stellv. Vorsitzende, Gerd van de Kamp als Geschäftsführer und Dana Konz als 2. Beisitzerin einstimmig  in ihren Ämtern bestätigt. Zu Kassenprüfern für 2019 wurden Paul Boemans und Kevin van den Brand gewählt.

Unter Planungen für 2019 kündigte der Vorsitzende an, dass das Christbaumschmücken wieder durchgeführt werden soll. Eine Ausflugs- bzw. Besichtigungstour soll es auch wieder geben, ein konkretes Ziel wird noch gesucht. Nach der Ablehnung eines Dorftages  durch die Mehrheit der Vereine der VG sieht der HV für sich keinen Handlungsbedarf mehr.

Der HV überlässt das bisher von ihm im Briefkopf verwendete Logo, nämlich das Wappen der ehemaligen Gemeinde Vernum, der VG. Der HV wird ein abgeändertes Logo verwenden, in dem die Glocke im Wappen durch eine Mispel ersetzt wird. Der HV möchte die Verteilung von Einladungen und Informationen an die Mitglieder so weit wie möglich per E-Mail vornehmen und wird dafür die entsprechenden Kontaktdaten abfragen.


13.03.2019

 Weiterführung Allee der Festkettenträger:   

Am 20. Februar 2019 trafen sich auf Einladung der Stadt Geldern Herr Bürgermeister Sven Kaiser, Herr Peter Aengenheister, Leiter des Amtes für Stadtentwicklung und Stadtplanung, Herr Friedhelm Dahl, Ortsbürgermeister Hartefeld, Herr Herbert van Stephoudt, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Hartefeld-Vernum-Poelyck e.V., Herr Kevin van den Brand, CDU Hartefeld, und vom Heimatverein Hartefeld Vernum e.V. Herr Gerd van de Kamp, Geschäftsführer, Günter Wochnik, 1. Vorsitzender. In einem sehr erfreulichen Gespräch konnten wir erkennen, dass die Verwaltung der Stadt Geldern die Weiterführung der „Allee der Festkettenträger“ positiv bewertet. Es besteht jedoch noch Gesprächsbedarf, denn das vorrangige Ziel des Heimatvereins ist die Gestaltung des Ortsrand Ost Hartefeld. Zur Zeit gibt es keine Planung für die Weiterführung der Ortsrandgestaltung in nördlicher Richtung, so wie im Dorfentwicklungsplan vorgesehen, es gibt keine Planung für eine Ortrandgestaltung Hahnenweg Richtung Doverweg, wie vor Jahren mit uns besprochen und es gibt keine optisch erkennbare Weiterführung der Allee entlang des neuen Baugebiets Hahnenweg. Unsere Stellungnahme zu diesem Gespräch wird in der Jahreshauptversammlung 2019 vorgestellt werden.

13.03.2019

Spielplatz am Pastorat:

In der offenen Vorstandssitzung Dezember 2018 wurde der Zustand des Spielplatzes am Pastorat angesprochen. Wir haben nach entsprechender Prüfung am 20. Februar 2019 einen Antrag auf vorzeitige Modernisierung des ostwärtigen Teils des Spielplatzes an den Bürgermeister der Stadt Geldern, die Ortsbürgermeister Hartefeld und Vernum und an Herrn van den Brand, CDU Hartefeld übergeben. Wir hoffen, dass diesem Antrag stattgegeben werden kann.

13.03.2019

 Bienenweide auf der Allee der Festkettenträger.

Bei einem Gespräch mit dem Heimatverein stellten Frau Schönebeck und Herr Brey, Abteilung für Grünflächen und Friedhofsverwaltung, uns das ökologische Konzept der Stadt Geldern vor. Es sollen an verschiedenen Stellen im Gebiet der Stadt Geldern Wildblumenflächen angelegt werden. Für Hartefeld bietet sich die Fläche hinter den Krokussen, Abschluss zur landwirtschaftlich genutzten Fläche auf der Allee der Festkettenträger an. Wir sind übereingekommen, dass der Heimatverein in diesem Jahr im Bereich der Sitzgruppen erneut Versuchsfelder mit Wildblumen anlegt. Ab Herbst 2019 übernimmt dann das Grünflächenamt die regelmäßige Gestaltung und Pflege des Wildblumenstreifens.



E-Mail